iPhone 5 Nennung in Werbung ist tabu

iphone5-nennung-verboten

Der Verkaufsstart des neuen iPhone 5 steht wie berichtet kurz bevor, doch kein Mobilfunkanbieter darf das iPhone 5 beim Namen nenne. Klar ist jedoch, die tausenden Spekulationen und Luftblase um das kommende iPhone, machen dieses noch deutlich interessanter. Doch wie kann ein Produkt beworben werben ohne es beim Namen zu nennen, denn bisher verbietet Apple die Bezeichnung „iPhone 5“ zu verwenden. Die deutschen Mobilfunkanbieter müssen also ein weiteres Mal in die Trickkiste greifen.

Vodafone bleibt hierbei ganz vorsichtig, nachdem eine Unterlassung wegen Verwendung einer Handygrafik mit Home-Button drohte. Auf der Seite „Smartphone-Neuheiten„, wird mit „5, 4, III,…“ geworben.

Die Telekom bietet ein Premium-Ticket an und verspricht beim „Vermarktungsstart eines Smartphones“ als erster bedient zu werden.

Der Mobilfunkanbieter O2 ist mit seiner Werbekampagne deutlich offensiver und wirbt mit „5er jetzt vorbestellen“.

Lennart

Veröffentlicht am 21. August 2012 von Lennart in News
Themen: , ,

Bloggeramt.deBlog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de