Real Racing 3 – Kostenloses iPhone Rennspiel

Erstklassiges Rennspiel für das iPhone und iPad

In den letzten Tagen haben wir das derzeit heiß diskutierte Rennspiel Real Racing 3 auf Herz und Nieren getestet. Verfügbar ist das Spiele sowohl für iPhone und iPad als auch für alle gängigen Android-Geräte.

Da im Web immerhin Wortlaute wie „Erstklassiges Rennspiel“ oder „Das beste Rennspiel aller Zeit“ herumschwirren, war es nur eine Frage der Zeit wann wir das neue Rennspiel testen würden. Ein Grund mehr für den kostenlosen Download im App Store ist wohl der Fakt, dass kein anderer Entwickler als Electronic Arts selber hinter dem gehypten Spiel steckt. Immerhin gehören Spiele wie FIFA, Need for Speed oder auch Die Sims in das Portfolio des Spieleentwicklers.

[adsense]

Real Racing 3 überzeugt durch erstklassige Grafik

Nach wenigen Minuten Downloadzeit der 716 MB großen App, kann der Spielspaß auch schon beginnen. Die Grafik überzeugt bereits in den ersten Sekunden, das Menü ist sehr übersichtlich, die Buttons sind jedoch teilweise etwas klein geraten. Gespielt wird mit realen Automodellen in einer fantastischen Darstellung. Gestartet kann mit einem Nissan GT-R oder einem Ford Focus RS. Im späteren Spielverlauf kann der Spieler sich dann auf Sportwagen von Porsche, Lamborghini oder Bugatti freuen.

Ford Focus in Real Racing 3

Ganz besonders erwähnenswert ist der Time Shifted Multiplayer-Modus, hierdurch fährst, statt gegen den Computer anzutreten, in zeitversetzte Rennen gegen deine Freunde und andere Spieler aus dem Gamecenter. Dabei werden die Fahrweisen der Spieler ausgewertet und an die Gegebenheiten des jeweiligen Rennens angepasst. So werden beispielsweise vor Rennstart auch die Zeiten der anderen Spieler angezeigt.

[adsense]

Das Renngeschehen wird durch verschiedene Rennmodi nicht langweilig:

  • Cup: Der Spieler muss sich in einem einfachen Rennen an die Spitze kämpfen.
  • Speed-Snap: Die Ziellinie muss mit maximaler Geschwindigkeit erreicht werden, der Schnellste gewinnt.
  • Head to Head: Der Spieler tritt gegen einen Gegner an.
  • Elimination: Nach einer bestimmten Zeit, wird jeweils der Letzt platzierte Spieler eliminiert.
  • Drag-Race: Beim Drag-Race kommt es auf den perfekten Start sowie ein gutes Timing beim Schalten an.
  • Ausdauer: Das Ausdauerrennen ähnelt der „Elimination“, so müssen Gegner überholt werden um weitere Rennzeit zu ergattern.
  • Autocross: Hier fährst du nur einen Streckenabschnitt, der Schnellste gewinnt.
  • Temporekord: Der Spieler mit der höchsten Geschwindigkeit gewinnt.

Kleines Manko des Spieles ist nach unserer Ansicht, dass Schäden am Fahrzeug erst nach Ende des jeweiligen Rennens angezeigt wird. Die Fahrzeugschäden würden das Renngeschehen noch einen Tick realistischer gestalten. Dennoch gibt es von uns 5 Sterne und damit die Bestwertung.

Ein kostenloses Spiel mit In-App Käufen

Anstatt wie beim Vorgänger Real Racing 2, welches stolze 4,49 Euro im App Store kostet, finanziert sich das Rennspiel von EA über In-App Käufe. Gekauft werden kann Geld für Fahrzeuge und Upgrades, sowie Gold, welches beispielsweise für sofortige Reparaturen verwendet werden kann, denn teilweise muss eine viertel Stunde gewartet werden. Angewiesen auf In-App Käufe ist der Spieler jedoch nicht, denn das Geld (R$) wird durch jedes absolvierte Rennen verdient und Gold erhält der Spieler nach jedem Stufenaufstieg. Das Gold kann zusätzlich auch gratis „erworben“ werden. Hierfür müssen etwa Videos angeschaut oder Facebook Fanpages geliked werden.

[adsense]

Unser Fazit: Top-Rennspiel mit fantastischer Grafik

In der Summe ist Real Racing 3 ein sehr gelungenes Rennspiel, welches sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert hat. Sowohl Grafik als auch das Gameplay überzeugen von Beginn an, viel mehr muss ein Rennspiel dann auch nicht bieten. Zudem kann das Spiel auch ohne Kosten in vollem Umfang genutzt werden, die In-App Käufe sind jedoch etwas zu hoch angesetzt.

Voraussetzung für das Rennspiel ist ein iPhone 4, iPod touch 4. Generation, iPad 2 oder ein neueres Geräte. Des Weiteren ist die Nutzung erst ab 14 Jahren und nur mit Zustimmung des Lizenzvertrages gestattet.

Lennart

Veröffentlicht am 3. März 2013 von Lennart in Apps
Themen: , , , , , , , ,

Bloggeramt.deBlog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de